Die Datenmodelle und Datenanforderungen sind genaue Beschreibungen davon, welche Daten mit Hilfe welcher EDM-Anwendungen strukturiert erfasst bzw. übermittelt werden können. Ein Datenmodell ist eine schematische, graphische und sprachliche Beschreibung von Daten, insbesondere eine Beschreibung der Struktur und der Bedeutung (Semantik) dieser Daten. Die Datenanforderungen beschreiben in Umsetzung der rechtlichen Vorgaben, welche Informationen in welche Datenfelder bzw. Strukturen des Datenmodells einzutragen sind oder von anderen Anwendungen übernommen oder über Schnittstellen übermittelt werden. Die Prüfregeln beschreiben das Ergebnis der Durchführung von Routineprüfungen hinsichtlich Vollständigkeit; Konsistenz und z.T. Richtigkeit der Daten insbesondere beim Hochladen oder Abschließen von Dokumenten oder Datenobjekten.

Derzeit finden Sie hier eine Kurzbeschreibung des EDM-weiten Datenmodells, allgemeine Datenanforderungen (Basisdatenanforderungen und wiederverwendbare Datenanforderungen) und ausführliche Beschreibungen zu den im Teilprojekt eGutachten verwendeten Datenmodellen, Datenanforderungen und Prüfregeln.