Liste der im EDM verwendeten PRTR Tätigkeiten basierend auf Anhang I der EU-PRTR-Verordnung 166/2006, inklusive Detailtätigkeiten wie 3.c.2 “Anlagen zur Herstellung von Kalk in Drehrohröfen”.


 



56 Ergebnisse gefunden
PRTR Code Bezeichnung Beschreibung Detailbeschreibung
1 Energiesektor Energiesektor
1.a Mineralöl- und Gasraffinerien Mineralöl- und Gasraffinerien
1.b Vergasungs- und Verflüssigungsanlagen Vergasungs- und Verflüssigungsanlagen
1.c Wärmekraftwerke und andere Verbrennungsanlagen Wärmekraftwerke und andere Verbrennungsanlagen mit einer Feuerungswärmeleistung von 50 Megawatt (MW)
1.d Kokereien Kokereien
1.e Anlagen zum Mahlen von Kohle Anlagen zum Mahlen von Kohle mit einer Kapazität von 1 t pro Stunde
1.f Anlagen zur Herstellung von Kohleprodukten und festen, rauchfreien Brennstoffen Anlagen zur Herstellung von Kohleprodukten und festen, rauchfreien Brennstoffen
2 Herstellung und Verarbeitung von Metallen Herstellung und Verarbeitung von Metallen
2.a Röst- oder Sinteranlagen für Metallerz, einschließlich sulfidischer Erze Röst- oder Sinteranlagen für Metallerz, einschließlich sulfidischer Erze
2.b Anlagen für die Herstellung von Roheisen oder Stahl (Primär- oder Sekundärschmelzung) einschließlich Stranggießen Anlagen für die Herstellung von Roheisen oder Stahl (Primär- oder Sekundärschmelzung) einschließlich Stranggießen mit einer Kapazität von 2,5 t pro Stunde
2.c Anlagen zur Verarbeitung von Eisenmetallen Anlagen zur Verarbeitung von Eisenmetallen durch i) Warmwalzen ii) Schmieden mit Hämmern iii) Aufbringen von schmelzflüssigen metallischen Schutzschichten ad i) mit einer Kapazität von 20 t Rohstahl pro Stunde ad ii) mit einer Schlagenergie von 50 Kilojoule pro Hammer bei einer Wärmeleistung von über 20 MW ad iii) mit einer Verarbeitungskapazität von 2 t Rohstahl pro Stunde
2.d Eisenmetallgießereien Eisenmetallgießereien mit einer Produktionskapazität von 20 t pro Tag
2.e Anlagen zur Gewinnung von Nichteisenrohmetallen aus Erzen, Konzentraten oder sekundären Rohstoffen durch metallurgische, chemische oder elektrolytische Verfahren und zum Schmelzen, einschließlich Legieren, von Nichteisenmetallen, darunter auch Wiedergewinnungsprodukte (Raffination, Gießen usw.) Anlagen i) zur Gewinnung von Nichteisenrohmetallen aus Erzen, Konzentraten oder sekundären Rohstoffen durch metallurgische, chemische oder elektrolytische Verfahren ii) zum Schmelzen, einschließlich Legieren, von Nichteisenmetallen, darunter auch Wiedergewinnungsprodukte (Raffination, Gießen usw.) ad ii) mit einer Schmelzkapazität von 4 t pro Tag bei Blei und Kadmium oder 20 t pro Tag bei allen anderen Metallen
2.f Anlagen zur Oberflächenbehandlung von Metallen und Kunststoffen durch ein elektrolytisches und chemisches Verfahren Anlagen zur Oberflächenbehandlung von Metallen und Kunststoffen durch ein elektrolytisches und chemisches Verfahren wenn das Volumen der Wirkbäder 30 m³ beträgt
3 Mineralverarbeitende Industrie Mineralverarbeitende Industrie
3.a Untertage-Bergbau und damit verbundene Tätigkeiten Untertage-Bergbau und damit verbundene Tätigkeiten
3.b Tagebau und Steinbruch Tagebau und Steinbruch wenn die Oberfläche des Gebietes, in dem der Abbau tatsächlich betrieben wird, 25 ha entspricht
3.c Anlagen zur Herstellung von Zementklinkern in Drehrohröfen, Kalk in Drehrohröfen, Zementklinkern oder Kalk in anderen Öfen Anlagen zur Herstellung von i) Zementklinkern in Drehrohröfen ii) Kalk in Drehrohröfen iii) Zementklinkern oder Kalk in anderen Öfen ad i) mit einer Produktionskapazität von 500 t pro Tag ad ii) mit einer Produktionskapazität von 50 t pro Tag ad iii) mit einer Produktionskapazität von 50 t pro Tag
3.d Anlagen zur Gewinnung von Asbest und zur Herstellung von Erzeugnissen aus Asbest Anlagen zur Gewinnung von Asbest und zur Herstellung von Erzeugnissen aus Asbest
3.e Anlagen zur Herstellung von Glas, einschließlich Betriebseinrichtungen zur Herstellung von Glasfasern Anlagen zur Herstellung von Glas, einschließlich Betriebseinrichtungen zur Herstellung von Glasfasern mit einer Schmelzkapazität von 20 t pro Tag
3.f Anlagen zum Schmelzen mineralischer Stoffe, einschließlich der Herstellung von Mineralfasern Anlagen zum Schmelzen mineralischer Stoffe, einschließlich der Herstellung von Mineralfasern mit einer Schmelzkapazität von 20 t pro Tag
3.g Anlagen zur Herstellung von keramischen Erzeugnissen durch Brennen, und zwar insbesondere von Dachziegeln, Ziegelsteinen, feuerfesten Steinen, Fliesen, Steinzeug oder Porzellan Anlagen zur Herstellung von keramischen Erzeugnissen durch Brennen, und zwar insbesondere von Dachziegeln, Ziegelsteinen, feuerfesten Steinen, Fliesen, Steinzeug oder Porzellan mit einer Produktionskapazität von 75 t pro Tag oder einer Ofenkapazität von 4 m³ und einer Besatzdichte pro Ofen von über 300 kg/m³
4 Chemische Industrie Chemische Industrie
4.a Chemieanlagen zur industriellen Herstellung von organischen Grundchemikalien Chemieanlagen zur industriellen Herstellung von organischen Grundchemikalien wie i) einfachen Kohlenwasserstoffen (linearen oder ringförmigen, gesättigten oder ungesättigten, aliphatischen oder aromatischen) ii) sauerstoffhaltigen Kohlenwasserstoffen wie Alkoholen, Aldehyden, Ketonen, Carbonsäuren, Estern, Acetaten, Ethern, Peroxiden, Epoxidharzen iii) schwefelhaltigen Kohlenwasserstoffen iv) stickstoffhaltigen Kohlenwasserstoffen wie Aminen, Amiden, Nitroso-, Nitro- oder Nitratverbindungen, Nitrilen, Cyanaten, Isocyanaten v) phosphorhaltigen Kohlenwasserstoffen vi) halogenhaltigen Kohlenwasserstoffen vii) metallorganischen Verbindungen viii) Basiskunststoffen (Polymeren, Chemiefasern, Fasern auf Zellstoffbasis) ix) synthetischen Kautschuken x) Farbstoffe und Pigmente xi) Tensiden
4.b Chemieanlagen zur industriellen Herstellung von anorganischen Grundchemikalien Chemieanlagen zur industriellen Herstellung von anorganischen Grundchemikalien wie i) Gasen wie Ammoniak, Chlor oder Chlorwasserstoff, Fluor oder Fluorwasserstoff, Kohlenstoffoxiden, Schwefelverbindungen, Stickstoffoxiden, Wasserstoff, Schwefeldioxid, Phosgen ii) Säuren wie Chromsäure, Flusssäure, Phosphorsäure, Salpetersäure, Salzsäure, Schwefelsäure, Oleum, schwefeligen Säuren iii) Basen wie Ammoniumhydroxid, Kaliumhydroxid, Natriumhydroxid iv) Salzen wie Ammoniumchlorid, Kaliumchlorat, Kaliumkarbonat, Natriumkarbonat, Perborat, Silbernitrat v) Nichtmetallen, Metalloxiden oder sonstigen anorganischen Verbindungen wie Kalziumkarbid, Silicium, Siliciumkarbid
4.c Chemieanlagen zur industriellen Herstellung phophor-, stickstoff- oder kaliumhaltiger Düngemittel (Einnährstoff- oder Mehrnährstoffdüngern) Chemieanlagen zur industriellen Herstellung phophor-, stickstoff- oder kaliumhaltiger Düngemittel (Einnährstoff- oder Mehrnährstoffdüngern)
4.d Chemieanlagen zur industriellen Herstellung von Ausgangsstoffen für Pflanzenschutzmittel und Bioziden Chemieanlagen zur industriellen Herstellung von Ausgangsstoffen für Pflanzenschutzmittel und Bioziden
4.e Anlagen zur industriellen Herstellung von Grundarzneimitteln unter Verwendung eines chemischen oder biologischen Verfahrens Anlagen zur industriellen Herstellung von Grundarzneimitteln unter Verwendung eines chemischen oder biologischen Verfahrens
4.f Anlagen zur industriellen Herstellung von Explosivstoffen und Feuerwerksmaterial Anlagen zur industriellen Herstellung von Explosivstoffen und Feuerwerksmaterial
5 Abfall- und Abwasserbewirtschaftung Abfall- und Abwasserbewirtschaftung
5.a Anlagen zu Verwertung oder Beseitigung gefährlicher Abfälle Anlagen zu Verwertung oder Beseitigung gefährlicher Abfälle mit einer Aufnahmekapazität von 10 t pro Tag
5.b Anlagen für die Verbrennung nicht gefährlicher Abfälle, die unter die Richtlinie 2000/76/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 4. Dezember 2000 über die Verbrennung von Abfällen fallen Anlagen für die Verbrennung nicht gefährlicher Abfälle, die unter die Richtlinie 2000/76/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 4. Dezember 2000 über die Verbrennung von Abfällen fallen mit einer Kapazität von 3 t pro Stunde
5.c Anlagen zur Beseitigung nicht gefährlicher Abfälle Anlagen zur Beseitigung nicht gefährlicher Abfälle mit einer Kapazität von 50 t pro Tag
5.d Deponien (außer Deponien für Inertabfälle und Deponien, die vor dem 16.7.2001 endgültig geschlossen wurden bzw. deren Nachsorgephase, die von den zuständigen Behörden gemäß Artikel 13 der Richtlinie 1993/31/EG des Rates vom 26. April 1999 über Abfalldeponien verlangt wurde, abgelaufen ist) Deponien (außer Deponien für Inertabfälle und Deponien, die vor dem 16.7.2001 endgültig geschlossen wurden bzw. deren Nachsorgephase, die von den zuständigen Behörden gemäß Artikel 13 der Richtlinie 1993/31/EG des Rates vom 26. April 1999 über Abfalldeponien verlangt wurde, abgelaufen ist) mit einer Aufnahmekapazität von 10 t pro Tag oder einer Gesamtkapazität von 25.000 t
5.e Anlagen zur Beseitigung oder Verwertung von Tierkörpern und tierischen Abfällen Anlagen zur Beseitigung oder Verwertung von Tierkörpern und tierischen Abfällen mit einer Verarbeitungskapazität von 10 t pro Tag
5.f Kommunale Abwasserbehandlungsanlagen Kommunale Abwasserbehandlungsanlagen mit einer Leistung von 100.000 Einwohnergleichwerten
5.g Eigenständig betriebene Industrieabwasserbehandlungsanlagen für eine oder mehrere der in dieser Liste beschriebenen Tätigkeiten Eigenständig betriebene Industrieabwasserbehandlungsanlagen für eine oder mehrere der in dieser Liste beschriebenen Tätigkeiten mit einer Kapazität von 10.000 m³ pro Tag
6 Be- und Verarbeitung von Papier und Holz Be- und Verarbeitung von Papier und Holz
6.a Industrieanlagen für die Herstellung von Zellstoff aus Holz oder anderen Faserstoffen Industrieanlagen für die Herstellung von Zellstoff aus Holz oder anderen Faserstoffen
6.b Industrieanlagen für die Herstellung von Papier und Pappe und sonstigen primären Holzprodukten (wie Spanplatten, Faserplatten und Sperrholz) Industrieanlagen für die Herstellung von Papier und Pappe und sonstigen primären Holzprodukten (wie Spanplatten, Faserplatten und Sperrholz) mit einer Produktionskapazität von 20 t pro Tag
6.c Industrieanlagen für den Schutz von Holz und Holzprodukten mit Chemikalien Industrieanlagen für den Schutz von Holz und Holzprodukten mit Chemikalien mit einer Produktionskapazität von 50 m³ pro Tag
7 Intensive Viehhaltung und Aquakultur Intensive Viehhaltung und Aquakultur
7.a Anlagen zur Intensivhaltung oder -aufzucht von Geflügel oder Schweinen Anlagen zur Intensivhaltung oder -aufzucht von Geflügel oder Schweinen i) mit 40 000 Plätzen für Geflügel ii) mit 2 000 Plätzen für Mastschweine (über 30 kg) iii) mit 750 Plätzen für Sauen
7.b Intensive Aquakultur Intensive Aquakultur mit einer Produktionskapazität von 1 000 t Fisch oder Muscheln pro Jahr
8 Tierische und pflanzliche Produkte aus dem Lebensmittel- und Getränkesektor Tierische und pflanzliche Produkte aus dem Lebensmittel- und Getränkesektor
8.a Anlagen zum Schlachten Anlagen zum Schlachten mit einer Schlachtkapazität (Tierkörper) von 50 t pro Tag
8.b Behandlung und Verarbeitung für die Herstellung von Nahrungsmittel- und Getränkeprodukten aus tierischen Rohstoffen (außer Milch) und pflanzlichen Rohstoffen Behandlung und Verarbeitung für die Herstellung von Nahrungsmittel- und Getränkeprodukten aus: i) tierischen Rohstoffen (außer Milch) ii) pflanzlichen Rohstoffen ad i) mit einer Produktionskapazität von 75 t Fertigerzeugnissen pro Tag ad ii) mit einer Produktionskapazität von 300 t Fertigerzeugnissen pro Tag (Vierteljahresdurchschnittswert)
8.c Behandlung und Verarbeitung von Milch Behandlung und Verarbeitung von Milch mit einer Aufnahmekapazität von 200 t Milch pro Tag (Jahresdurchschnittswert)
9 Sonstige Industriezweige Sonstige Industriezweige
9.a Anlagen zur Vorbehandlung (z.B. Waschen, Bleichen, Merzerisieren) oder zum Färben von Fasern oder Textilien Anlagen zur Vorbehandlung (z.B. Waschen, Bleichen, Merzerisieren) oder zum Färben von Fasern oder Textilien mit einer Verarbeitungskapazität von 10 t pro Tag
56 Einträge gefunden, Anzeige 1 bis 50.1 / 2 / weiter